SV Huchenfeld e.V.

SVH-Aufstiegsfeier am 17.08.2018

SV Huchenfeld Aufstiegsfeier am 17.08.2018

Nach dem zweiten und entscheidenden Relegationsspiel am 16. Juni 2018 in Wössingen, das an Dramatik fast nicht zu überbieten war, hatte der SV Huchenfeld gegen den FV Malsch mit einem 3:2 in der Verlängerung besiegt und den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Die zweite Mannschaft des SV Huchenfeld hatte sich bereits am drittletzten Spieltag den zweiten Aufstiegsplatz gesichert. Mit dem 1:0 Sieg gegen Büchenbronn in der 96. Minute war die Mannschaft in die A-Liga aufgestiegen. Damit hat der SV Huchenfeld etwas erreicht, das vor ihm im Fußballkreis Pforzheim vermutlich noch keinem Verein gelungen ist. Der Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga und gleichzeitig der Aufstieg der 2. Mannschaft in die A-Liga. Dieser Doppelaufstieg wollte man nun gebührend feiern und so lud man in die in Vereinsfarben dekorierte Hochfeldhalle ein. Hans-Bernd Lipinski, Sprecher des Vorstandes, begrüßte alle anwesenden Gäste auf das herzlichste. Ganz besonders freute er sich, dass Ortsvorsteherin Frau Sabine Wagner, der Vorsitzenden der FDP Landtagsfraktion und Stadtrat Herr Dr. Hans-Ulrich Rülke, Herr Jörg Augenstein als Stadtrat und Vertreter des Fußballkreises Pforzheim, die Stadträte Herr Michael Schwarz und Herr Christof Weisenbacher, Vertreter des Ortschaftsrates Huchenfeld, der Huchenfelder Vereine und benachbarten Fußballvereine den Weg in die Hochfeldhalle gefunden haben. Hans-Bernd Lipinski gab einen kurzen Rückblick auf die Runde 2017/18. Mit 61 Punkten und einem Torverhältnis von 86:46 Toren wurde man Zweiter hinter dem TSV Grunbach und in zwei spannenden Relegationsspielen, die man beide gewann, stand dem Aufstieg in die Landesliga nichts mehr im Wege. Der letzte Aufstieg des SV Huchenfeld in diese Klasse liegt 21 Jahre zurück und war leider nur ein einjähriges „Abenteuer“. Doch Hans-Bernd Lipinski ist überzeugt, dass man mit dieser Mannschaft, in der auch viele Huchenfelder „Eigengewächse“ spielen, durchaus mithalten kann. Die zweite Mannschaft hat in den letzten 2 Jahren Tolles geleistet. Nach dem Aufstieg in der Saison 2016/17 von der C- in die B-Liga hat die Mannschaft in der Runde 2017/18 mit 56 Punkten und 96:29 Toren bereits am drittletzten Spieltag alles klar gemacht und zog hinter Alemania Hamberg in die A-Liga ein.

Diese Erfolgstory hat natürlich auch Ihre Ursachen. Einen guten Spielerkader zusammenzustellen ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg. Hans-Bernd Lipinski ist stolz auf seine tollen Spieler, die Geschlossenheit, Teamgeist und Kameradschaft ausstrahlen und vorleben. Aber auch die Betreuung der Mannschaften rund um den Trainings- und Spielbetrieb ist ein wichtiger Baustein des Ganzen und hier hat der SV Huchenfeld einen tollen Betreuerstab, der den Rahmen schafft, um so sportlich erfolgreich sein zu können. Ein richtig gutes „Händchen“ hatte man in den letzten 6 Jahren auch mit den Trainern. Axel Boden schaffte als Spielertrainer 2013 sofort den Aufstieg in die A-Liga, Markus Müller gelang dann 2015 der Aufstieg in die Kreisliga und ab der Saison 2015/16 konnte man mit Timo Fuhrmann, einem Huchenfelder Bub‘, einen erfahrenen Spielertrainer gewinnen und als dann noch der regionalligaerfahrene Felix Zachmann, auch ein Huchenfelder Eigengewächs, in 2017 als Co-Trainer dazu stieß, war das Dream-Team perfekt. Und ganz besonders mit der Erfolgsstory ist Sportvorstand Rüdiger Haase verbunden, der im April 2011 das Amt übernommen hatte und mit klaren Vorstellungen von der Entwicklung der Mannschaften beharrlich und konsequent etwas Tolles aufgebaut hat.

Ortsvorsteherin Frau Sabine Wagner überbrachte nun die Glückwünsche der gesamten Ortverwaltung. Auch sie reflektierte die vergangene Runde 2017/18 und erzählte den anwesenden Gästen, wie sie persönlich den Tag des Relegationsspieles erlebt hatte und wie sie nach dem Schlusspfiff wie alle Fans auf den Platz stürmte, um die SVH-Elf zu feiern! Einmalig sei aber auch der Durchmarsch der 2. Mannschaft, stieg diese vor einem Jahr erst in die B-Liga auf und findet sich im Hier und Heute bereits in der A-Liga. An beide Mannschaften richtete sie herzliche Glückwünsche und brachte für jeden Spieler eine von ihr signierte Urkunde mit. Die vier treusten Fans bat Frau Wagner auf die Bühne und dann gab sie den Startschuss für einen lautstarken Einmarsch ihrer „Ultra-Mädels“, die mit Trommel, Megafon und roten Plastikschlagstäben mächtig Lärm machten. Und genau diese Utensilien überreichte sie den Fans mit dem Hinweis, diese zukünftig auch hörbar einzusetzen. Pom-Poms gab’s mit einem Augenzwinkern für die weiblichen Fans, verbunden mit der Hoffnung, dass dadurch vielleicht eine Cheerleader-Truppe entstehen könnte. Zum Schluss bedankte sich Frau Wagner auch für die über viele Jahre gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem SV Huchenfeld.

Vorstand Sport Rüdiger Haase nahm nun die Spielerehrungen vor, wobei er zum einen ebenfalls die Runde 2017/18 Revue passieren ließ und zum anderen zu jedem Spieler eine kleine Begebenheit oder Anekdote wusste und man rundum auch bei den Gästen darüber leichtes Schmunzeln feststellen konnte. Auch die Mannschaft trug zum Gelingen dieses Abends bei. Auf der Bühne stehend sangen sie zusammen mit Yvonne Grusenick „We are the champions“ und im Anschluss daran präsentierten die beiden Spielertrainer Timo Fuhrmann und Felix Zachmann eine gelungene Bildershow, die die Höhenpunkte der vergangenen Saison aufzeigte.

Bevor nun alle Anwesenden das Tanzbein zu der Musik von DJ FLO schwingen konnten, bedankte sich Hans-Bernd Lipinski besonders bei dem Duo „Feel bless“ mit Yvonne Grusenick, das mit ihren drei ausgesuchten Songs dem offiziellen Teil des Abends den gebührenden Rahmen gab. Ebenso ging ein besonderer Dank an das ganze SVH-Organisationsteam, das diese Aufstiegsfeier plante und vorbereitete – was auch perfekt gelungen war. Den Gästen wünschte er nun viel Spaß beim Tanzen und an der SVH-Bar und gab die Bühne für Musik und Tanz frei!

Und die SVH-Jungs machten Party, tanzten, sangen und ließen es in dieser Nacht so richtig „krachen“. Manch‘ einer wurde noch am frühen Vormittag im gleichen Aufzug gesichtet – richtig so – denn so ein gemeinsamer Aufstieg beider Mannschaften gab’s beim SV Huchenfeld noch nie. Um bei den Worten eines Spielers zu bleiben, den Hans-Bernd Lipinski wörtlich zitierte: „So was geils hab i no net erläbt! Mit oim un em selbe Veroi in 6 Johr 5 Uffstiegsfeire.“

So kann das weitergehen.

SL

 



Zum Seitenanfang



SVH-Sportfest 2018

Sportfest von Freitag, 13.07. bis Montag, 16.07.2018

Freitag, 13.07.2018

4. Kleinfeldturnier der Freizeitkicker um den 4. Rudi-Schlafer-Cup.

Den Pokal holte sich:   AH SV Neuhausen

Organisiert wurde dieses Turnier von den SVH-Freizeitkickern (Bild)

 

Samstag, 14.07.2018

Ab 09:00 Uhr kämpften 10 Mannschaften um den EDEKA-Berger-Cup, der zum 9. Mal ausgetragen wurde.

Landesligaverein 1. FC Ersingen konnte sich in einem spannenden Endspiel gegen unsere SVH-Truppe durchsetzen. Edeka-Chef Frank Berger (2. Reihe 6. v.li.) überreichte den Pokal und die Siegerprämie.

Gleich im Anschluss daran standen sich „Oberdorf vs Unterdorf“ gegenüber. Nach einem spannenden Spiel, in dem sich die beiden Gegner nichts schenkten, stand es am Ende 5:1 fürs Unterdorf.

Der Sprecher des Vorstandes Hans-Bernd Lipinski überreichte den ersehnten Wanderpokal, der nun bis zum nächsten Sportfest in der Obhut des Unterdorfes bleibt.

 

Sonntag, 15.07.2018

An diesem Tag standen Jugendspiele und Turniere auf dem Programm. Um 14:00 Uhr dann spielte unsere 2. Mannschaft gegen die SV Kickers II. Massimo Navoni und Kilian Baur schossen die beiden Tore zum verdienten 2:1-Sieg.

 

Montag, 16.07.2018

Der Montag steht traditionell unter dem Motto „Der SVH kocht für Huchenfeld“, und auch in diesem Jahr waren alle Bierbänke besetzt und unsere Köche Heino und Pascal Podeyn ließen im wahrsten Sinne des Wortes die Schürzen wackeln und kredenzten den Gästen – wie schon am Samstagabend beim Gourmet-Tempel und am Sonntag beim Mittagstisch – Leckeres aus der SVH-Küche. Der SV Huchenfeld bedankt sich bei allen, die das Sportfest besuchten, wie auch bei allen Helfern, die mit ihrem Arbeitseinsatz den reibungslosen Ablauf garantierten.

Dankeschön auch:

...... dem SVH-Veranstaltungsteam für die hervorragende Organisation des SVH-Sportfestes

SL

 


Zum Seitenanfang